Seit 05/2017

Leiter des Transfer- und Gründerzentrums an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Diese Serviceeinheit der Universität Magdeburg hat vor allem zur Aufgabe, Gründer an der OVGU zu identifizieren, zu qualifizieren, und die Gründungsprojekte zu unterstützen. Das TUGZ konzentriert sich dabei auf folgende Ansätze: Identifizierung von Potenzialträgern und Zielgruppen, die Analyse der Wertschöpfungspotenziale von Produkt- und Geschäftsideen, sowie zielgruppenorientiertes Marketing. Formate wie "Startup School" unterstützen diese Ansätze. Darüber hinaus sind in einer Vielzahl von Inkubatoren auf dem Campus-Gelände Möglichkeiten für die Studierenden geschaffen worden, um Prototypen ihrer Produkte und Ideen zu entwickeln.

 

12/2016 bis 04/2017

Freiberuflicher Klinischer Projektmanager (CPM, Clinical Project Manager), Klinischer Monitor (CRA, Clinical Research Associate) und Unternehmensberater bei BOEHM BIOTECH CONSULTING. Ich verfüge über hevorragende Kenntnisse und umfangreiche Erfahrungen in ICH-GCP, Site Monitoring / Site Visits, Deutsches Arzneimittelgesetz und europäische Regularien, IEC, Zulassung, Biometrie, Essenzielle Studiendokumente, CRFs, AE / SAE / SUSAR einschließlich Berichterstattung, Dokumentenarchivierung, Aufbau und Pflege von Investigator Site File und Trial Master File, Berichterstattungen an den Sponsor, Drug Safety und Drug Accountability, SOPs, Qualitätsmanagement, Datenmanagement, Genehmigungsprozesse und regulatorische Erfordernisse, Pharmakovigilanz, Audits und Inspektionen, sowie die Zulassungsprozesse im Bereich Medizintechnik und Diagnostika. Weitere Schwerpunkte meiner Unternehmensberatungen sind Technologietransfer, rekombinante Proteinbiotechnologie, Bioinformatik, Biomedizin, Klinische Forschung, Zulassung von in vitro-Diagnostika, Alzheimer-Erkrankung, sowie alle Aspekte rund um Klinische Prüfungen.

 

06/2016 bis 11/2016

Principal Consultant bei Xendo Deutschland GmbH, Berlin. Als Principal Consultant bin ich überwiegend im Bereich Akquise tätig und unterstütze das Unternehmen primär bei der Entwicklung von Neukundengeschäften mit Fokus auf Biotechnologie/Biomedizin. Darüber hinaus arbeite ich im Bereich Business Development und Customer Relationship Management und entwickle hierbei neue Strukturen und Angebotsformate für das Unternehmen, gemeinsam mit der administrativen Ebene. Ich betreue Projekte zum CRO-Management eines Pharmaunternehmens, plane Medical Writing-Projekte und Entwicklungsprojekte in Zusammenarbeit mit dem weiteren Team des Unternehmens. Schließlich bin ich auch für die technisch-operative Unterstützung der Unternehmensangebote mit Schwerpunkt auf Informations- und Kommunikationstechnologien zuständig.

 

03/2016 bis 05/2016

Transfermanager "Personalisierte Medizin" bei der IMG Innovations-Management GmbH, Mainz/Kaiserslautern. In dieser Position entwickle ich strategische Instrumente für das Land Rheinland-Pfalz, um den Technologietransfer im Bereich Lebenswissenschaften und Gesundheitswirtschaft mit Fokus auf dem Thema "Personalisierte Medizin" zu befördern. Wesentliche weitere Ziele hier sind die Entwicklung neuer Formate für den Technologietransfer, die Durchführung von Veranstaltungen, die Bereitstellung von Dienstleistungen und Werkzeugen für die Technologietransfer-Strukturen im Land Rheinland-Pfalz, und die Weiterentwicklung der Außendarstellung des Landes Rheinland-Pfalz bezüglich des Fokusthemas "Personalisierte Medizin".

 

04/2014 bis 02/2016

Freiberuflicher Klinischer Projektmanager und Monitor sowie Unternehmensberater bei BOEHM BIOTECH CONSULTING; Dienstleistungen für Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen. (siehe dazu auch obenbstehend).

 

04/2011 bis 03/2014

Geschäftsführer der BIO-NET LEIPZIG Technologietransfergesellschaft mbH in in der BIO CITY LEIPZIG, mit betriebswirtschaftlicher Verantwortung und Personalverantwortung (5 Mitarbeiter/innen). Schwerpunkte sind technologiefokussierte Gründungsunterstützungen sowie Unternehmensakquise für die Branchen Biotechnologie/Biomedizin, Gesundheitswirtschaft, Medizintechnik, Bioökonomie; Verantwortung für Standortentwicklung und Standortmarketing/Öffentlichkeitsarbeit. Regionaler Schwerpunkt sind ATMPs (Advanced Therapy Medicinal Products), insbesondere Zelltherapeutika. Hier Beratung und Unterstützung von Gründern und Unternehmen am Standort gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie. Seit 11/2012 auch Leiter der Geschäftsstelle des Vereins zur Förderung der Gesundheitswirtschaft in der Region Leipzig (VFG) e.V., dem regionalen Verband der Kliniken und biomedizinischen Forschungseinrichtungen; beide Einrichtungen sind für das Clustermanagement Gesundheitswirtschaft und Life Sciences in Leipzig zuständig. Unterstützung technologieorientierter Gründungen und Unternehmensansiedlungen in der Region; Einrichtung von Kooperationsplattformen und Durchführung von Veranstaltungen zur Netzwerkbildung und zur Vermittlung zwischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen, und Kommunalpolitik; Gründungsberatung und Finanzierungsunterstützung für technologieorientierte Unternehmen. Initiierung von strategischen Partnerschaften zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen; Erstellung von Positionspapieren, Gutachten und Empfehlungen für die kommunalen Partner. Zentraler Ansprechpartner für nationale und internationale Unternehmensansiedlungen auf dem BioCity Campus der Alten Messe Leipzig, einer innenstadtnahen Konversionsfläche mit verschiedenen Nutzungsbereichen. Unterstützung von kommunalen und landesweiten Organen bei deren strategischer Planung; Unterstützung des nationalen und internationalen Technologietransfers von Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Repräsentation der Region in Verbänden wie dem Arbeitskreis der Deutschen BioRegionen, BioDeutschland, sowie auf nationalen und internationalen Messen und Veranstaltungen.

 

08/2010 bis 03/2011

Vorstand (ehrenamtlich) der kommunal getragenen Aktiengesellschaft „Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön AG“; ab 01/2011 alleiniger Vorstand (ehrenamtlich) in der Geschäftsstelle. Schwerpunkt der Gesellschaft ist die kommunale Wirtschaftsförderung im Bereich der innovativen Gesundheitswirtschaft. Entwicklung der Gesellschaft und Mitwirkung bei nationalen Antragstellungen (BMBF).

 

05/2007 bis 03/2011

Leiter Technologietransfer am Innovations- und Gründerzentrum in Würzburg (Unternehmens- und Existenzgründungsberatung für technologieorientierte Unternehmen und Entrepreneure in der Region Würzburg/Mainfranken). Schwerpunkte sind Biotechnologie/Biomedizin, Informations- und Kommunikationstechnologien, Medizintechnik, Nanotechnologie und Dienstleistungen. Mitwirkung bei Aus- und Weiterbildung, Technologiescouting, Coaching, Förder- und Finanzierungsberatung, Fördermittelakquise für potenzielle Startup-Unternehmen. Unterstützung und Beratung technologieorientierter Unternehmen in der Region; Vernetzung; Aufbau und Pflege von Kooperationsplattformen zur Vermittlung zwischen Wirtschaft, Hochschulen, und Kommunalpolitik. Kontaktpflege zu Organen der Bayerischen Staatsregierung und bayerischen Ministerien; Durchführung und Betreuung eines Anbahnungsprogramms Biotechnologie zwischen dem Freistaat Bayern und Indien. Vertretung der Region in Verbänden wie dem Arbeitskreis der Deutschen BioRegionen, BioDeutschland, sowie auf nationalen und internationalen Messen und Veranstaltungen.

 

10/2006 bis heute

Freiberuflicher Unternehmensberater bei BOEHM BIOTECH CONSULTING; Dienstleistungen für Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen. (siehe dazu auch obenstehend)

 

02/2000 bis 09/2006

Gründer und Vorstand/Vorstandsvorsitzender der Firma ACGT ProGenomics AG, Halle (Saale). Verantwortung im Vorstand als CEO, CSO, CFO, und COO; Führung von bis zu 45 MitarbeiterInnen der Gesellschaft. Verantwortung für die präklinische und klinische Entwicklung. Leitung der klinischen Prüfungen in mehreren kontrollierten klinischen Studien als Sponsor und als Principal Investigator. Leitung der Bereiche Marketing/Öffentlichkeitsarbeit, Finanzwesen und Bilanzierung, Investors Relations, Due Diligence-Prüfungen, Personalmanagement und Personalführung sowie das Management von Schutzrechten. Weiterhin oblag mir die Finanzierung des Unternehmens; insgesamt habe ich rund 8,8 Mio. Euro an Mitteln für die Gesellschaft eingeworben, auch durch erfolgreiche Anträge zur F&E-Forschungsförderung. Umfassende Erfahrungen in der Einwerbung von nationalen wie internationalen Fördermitteln zur Verbundforschung. Erfolgreicher Abschluss der technischen Entwicklung eines weltmarktfähigen, mehrfach ausgezeichneten, international konkurrenzlosen Testverfahrens (AlzAlert™) für die serumbasierte Verdachtsdiagnose der Alzheimer-Erkrankung, bis zur Prototypenproduktion. Mitarbeit in Industrieverbänden.

 

10/1995 bis 02/2000

Mitglied des wissenschaftlichen Stabes am Institut für Biotechnologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Direktor: Professor Dr. Rainer Rudolph. Schwerpunktaufgaben: Aufbau des neuen Instituts, F&E-Arbeiten im Bereich der rekombinanten Proteinbiotechnologie, drug delivery-Technologien, präklinische Entwicklungen.

10/1991 bis 09/1995

Mitglied des wissenschaftlichen Stabes des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene am Klinikum der Universität Regensburg; Direktor: Professor Dr. Dr. Hans Wolf (in unbefristeter Anstellung). Schwerpunktaufgaben: Aufbau eines neuen klinischen Instituts, Aufbau und Management der gesamten IT-Infrastruktur.

 

1985 bis 1989

Gewerbliche Tätigkeit: selbständige Entwicklung von spezieller Computer-Software im Bereich der pharmazeutischen Industrie zur Finanzierung der beiden parallelen Diplom-Studiengänge Biologie und Physik an der Universität Regensburg, mit Vertrieb u.a. an die Firma Boehringer Mannheim, Penzberg/Tutzing

 

Go to top